Laura und Band
20. August
Stiftshof
24. Juni - 4. September
Jo Ambros
24. Juni
Hot Damn Horns & The Soul Machine
29. Juli
Matthias Frey & Büdi Siebert
2. Juli
Tolyqyn
21. August
Voriger
Nächster

Danke!

Danke an die Besucher, die Künstler und die vielen Helfer, dass  der „JAK-Sommer – Live im Stiftshof“ so eine tolle Veranstaltungsreihe wurde. Schee wars!

Programm: "Herbst / Winter 2021"

Unsere Programmplanungen für die kommenden Veranstaltungen, die ausschliesslich im Stiftskeller stattfinden werden, sind fast abgeschlossen.

In Kürze werden wir das komplette Programm mit allen Veranstaltungen und den zusätzlichen Infos hier veröffentlichen. 

APPLAUS: JAK zum zweiten Mal ausgezeichnet

Es ist uns eine Ehre, zum zweiten Mal in Folge vom Kulturstaatsministerium mit einem APPLAUS in der Kategorie „Spielstätte“ ausgezeichnet worden zu sein. An dieser Stelle sagen wir herzlichen DANK an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben: unsere Ehrenamtlichen, die sich um den Auf- und Abbau, die Verköstigung der Besucher und der Künstler kümmern, den Musikern für viele tolle und herausragende Auftritte sowie unserem begeisterten Publikum!

Den Programmpreis APPLAUS realisiert die Initiative Musik bereits zum achten Mal mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters.

Der APPLAUS ist einer der höchstdotierten Bundeskulturpreise, was auch die Rekordbeteiligung von mehr als 600 Einreichungen bei der Ausschreibung 2021 erklärt.
Wir freuen uns, zu einem von vier Jazzclubs in Baden-Württemberg zu gehören, die in der Kategorie „Spielstätte“ mit dem APPLAUS geehrt wurden.
Diese Auszeichnung sehen wir auch als Anerkennung dafür, dass wir im Corona-Sommer 2020 mit dem „JAK Sommer – Live im Stiftshof“ mit viel Kreativität und Mut eine komplett neue Konzertserie an einer neuen Spielstätte aus der Taufe gehoben haben.

Die erneute Auszeichnung ist für uns Ansporn und Motivation zugleich, unserem Publikum weiterhin ein attraktives und vielseitiges Programm zu bieten.

Die Preisverleihung fand in diesem Jahr Online statt. Hier die Veranstaltung  mit Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters zum Nachschauen.