Jazzclub Armer Konrad

Seit 1980 im Einsatz für den Jazz

Über 450 Mitglieder, davon 70 Aktive und mehr als 60 Konzerte im Jahr

Was wir hier schaffen, ist einzigartig in der Region: rund 70 Aktive und über 450 Mitglieder halten ehrenamtlich einen Club am Laufen und sorgen damit für eine außergewöhnliche Atmosphäre und unvergessliche Momente mit großartigen Musikerinnen und Musikern. Hautnah und real. Und der Spaß kommt dabei keineswegs zu kurz – bei den Künstlern, dem Publikum und den JAKtiven!

Liebe zur Musik, die richtige Prise Eigensinn – und eine Fülle toller Ideen!

Damit prägt der Jazzclub Armer Konrad seit 1980 maßgeblich die regionale Kultur- und Musikszene. Diese lange Zeit kann sich sehen lassen – über 40 Jahre. In Zahlen sind das mehr als 1850 Veranstaltungen mit über 2.000 Bands und ca. 8900 Künstlerinnen und Künstlern – viele davon nationale und internationale Stars. Die JAK-Bühne war häufig ein Sprungbrett für Karrieren junger, herausragender Musikerinnen und Musiker. Mit dieser Geschichte ist der JAK zu einer festen Größe des Kulturlebens weit über Weinstadt hinaus geworden. Das Besondere – bis heute wird im Jazzclub alles im Ehrenamt geschaffen.

Was wir hier schaffen, ist einzigartig in der Region: 70 Aktive und 450 Mitglieder halten einen Club am Laufen, eine unvergleichliche Atmosphäre und einzigartige Momente mit herausragenden Musikern. Hautnah und echt. Und richtig Spaß macht es auch noch!

Unsere Leidenschaft: Jazz mit all seinen Stilrichtungen, dazu Blues, Rock, Folk und Weltmusik

Die Liebe zur Musik ist das, was uns beim JAK verbindet – und die wir hier in Weinstadt für alle live erlebbar machen. Mit dieser Mission schauen wir regelmäßig über den Keller-Rand hinaus und nehmen an städtischen Großveranstaltungen teil, wie beispielsweise dem Leuchtenden Weinberg, der Nacht der Keller mit Wein, Musik und Kunst oder dem zur Remstal Gartenschau 2019 ins Leben gerufenen Remsufer Open Air in den Mühlwiesen.

Die Vielfalt und Qualität unseres Programmangebots ist weit über die Grenzen Weinstadts hinaus bekannt und geschätzt – so gestalten wir das kulturelle Leben der Region tonangebend mit.

Das Team

Von unseren mehr als 450 Mitgliedern sorgen nahezu 70 Aktive mit reichlich persönlichem Engagement dafür, dass der Laden läuft. Das beginnt damit, dass bei Konzerten jeder Stuhl am richtigen Platz steht, die Teelichter auf den Tischchen ihren Teil zur Atmosphäre beitragen, die Gläser gespült sind und der Zapfhahn läuft.

Wenn das Tor zum Keller eine Stunde vor Konzertbeginn öffnet, sind die Getränke wohltemperiert, werden Wein und Bier über den Tresen gereicht und aus der Küche gibt es eine kleine Auswahl feiner Speisen.

Nicht nur unser Publikum, auch unter den Musikerinnen und Musiker finden sich häufig Stammgäste, die die persönliche, fast schon familiäre Betreuung im Club schätzen. Das Engagement vieler braucht Organisation. Im JAK ist das bei den Konzerten am Donnerstag so geregelt, dass sich Freiwillige in einer Liste zu den jeweiligen Konzerten eintragen. Für Freitagskonzerte gibt es vier Arbeitsgruppen, die jeweils von einem Verantwortlichen koordiniert werden. Bei Konzerten außerhalb des Jazzkellers und bei Großveranstaltungen kommen diese Arbeitsgruppen oft gemeinsam zum Einsatz. Verstärkung bekommen sie dabei verlässlich von nur spontan helfenden Mitgliedern. Alle gemeinsam sorgen so Hand in Hand für einen reibungslosen Ablauf. Die Leidenschaft für Live-Musik verbindet hier die unterschiedlichsten Menschen bei Ihrer Freude am gemeinsamen Kultur-Schaffen. Den Teamgeist, der auch Neuzugänge jederzeit offen aufnimmt, kann man gerne miterleben.

Bandvermittlung

Durch unsere langjährige Veranstaltungserfahrung haben wir sehr gute Kontakte zu den verschiedensten Bands in vielerlei Musikrichtungen. Gerne vermitteln wir Ihnen für den privaten oder geschäftlichen Anlass erfahrene und gute Bands.

Ihre Anfrage richten Sie bitte an donnerjazz@jak-weinstadt.de

Wie alles anfing...

Die Geschichte des JAK beginnt im damaligen Jugendhaus Zehntscheuer in Beutelsbach: was tun, wenn man gern selbst was auf die Beine stellt, auf coole Livemusik steht, aber für das „JuZe“ so langsam zu „erwachsen“ wird? Man gründet einfach einen eigenen Club, den Jazzclub „Armer Konrad“. Namensgeber war der gleichnamige Bauernaufstand aus dem Jahre 1514, den der Tagelöhner Peter Gaiß über Nacht auf dem Kappelberg in Beutelsbach ausgerufen hatte und der damit einen revolutionären Flächenbrand im gesamten Herzogtum Württemberg entfachte.

Mit gewissen Widerständen hatte der JAK zu Beginn auch zu kämpfen. So tingelte man in den ersten Jahren bei jedem Konzert durch unterschiedliche Veranstaltungsorte in Weinstadt, oft mit dem Klavier im Schlepptau. Das Nomadenleben war glücklicherweise 1993 zu Ende, der JAK wurde sesshaft. Das Stiftshofareal im Zentrum von Beutelsbach wurde aufwändig saniert.

Die Stadt Weinstadt stellt dem JAK hier seitdem einen der beiden Gewölbekeller dauerhaft zur Verfügung. Die JAKtivisten haben die Ärmel hochgekrempelt und den Keller in ungezählten Stunden mit eigenen Händen entrümpelt, ausgestaltet und mit Atmosphäre möbliert.

 Seit bald 30 Jahren wird er im Ehrenamt fortwährend modernisiert und ist heute ein stimmungs- und klangvoller Jazzkeller, der von der Küchenausstattung über den Tresen mit Ausschank bis hin zur Ton- und Lichttechnik auf dem neuesten Stand ist.

APPLAUS für den JAK!

Auszeichnung der ProgrammPLAnung Unabhängiger Spielstätten

Am 27.11.2019 wurde uns, dem Jazzclub Armer Konrad, von Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, in Berlin der Spielstättenpreis APPLAUS in der Kategorie II (mehr als 52 Konzerte jährlich) verliehen!

Dabei handelt es sich um eine besondere Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten für herausragende, hochwertige und trendsetzende Livemusikprogramme! Luz Weber, unser Programmgestalter Donnerjazz, Hartmut Lenz als 1. Vorsitzender und „Schatzmeister“ Klaus Rühle reisten persönlich nach Berlin und durften den Preis entgegennehmen. Das Preisgeld in Höhen von 18.000 € kommt gerade richtig und ermöglicht es uns, im kommenden Jubiläumsjahr „40 Jahre JAK“ bei der Verpflichtung von Bands und Musikern mehr denn je auf ausserordentliche musikalische Qualität und etwas weniger auf Wirtschaftlichkeit zu achten.

Wir freuen uns riesig über diese Annerkennung unserer langjährigen Kulturarbeit!

Der Jazzverband BW – unsere Interessenvertretung

Gemeinsame Plattform für alle Clubs im Ländle

Der Verband wurde vor über 30 Jahren auf eigene Initiative einiger Jazzclubs gegründet, um Jazzmusikern und dabei besonders auch Nachwuchsmusikern mehr Auftrittsmöglichkeiten zu verschaffen. Inzwischen sind es über 40 Jazzclubs, die im Verband organisiert sind. Der Jazzverband unterhält ausserdem das Jazzbüro Baden-Württemberg, das als Kommunikations-Plattform zwischen Akteuren der Szene und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst dient.

Der JAK Weinstadt ist Gründungsmitglied des Jazzverband Baden-Württemberg. Damit der Jazz in Baden-Württemberg gutes Ansehen und eine starke Stimme hat, ist es uns wichtig, in diesem landesweiten Verband Mitglied zu sein.

Ausführliche Informationen über den Jazzverband gibt‘s hier: www.jazzverband-bw.de