Das Team

Von unseren mehr als 450 Mitgliedern sorgen nahezu 70 Aktive mit reichlich persönlichem Engagement dafür, dass der Laden läuft. Das beginnt damit, dass bei Konzerten jeder Stuhl am richtigen Platz steht, die Teelichter auf den Tischchen ihren Teil zur Atmosphäre beitragen, die Gläser gespült sind und der Zapfhahn läuft. Wenn das Tor zum Keller eine Stunde vor Konzertbeginn öffnet, sind die Getränke wohltemperiert, werden Wein und Bier über den Tresen gereicht und aus der Küche gibt es eine kleine Auswahl feiner Speisen. Nicht nur unser Publikum, auch unter den Musikerinnen und Musiker finden sich häufig Stammgäste, die die persönliche, fast schon familiäre Betreuung im Club schätzen. Das Engagement vieler braucht Organisation. Im JAK ist das bei den Konzerten am Donnerstag so geregelt, dass sich Freiwillige in einer Liste zu den jeweiligen Konzerten eintragen. Für Freitagskonzerte gibt es vier Arbeitsgruppen, die jeweils von einem Verantwortlichen koordiniert werden. Bei Konzerten außerhalb des Jazzkellers und bei Großveranstaltungen kommen diese Arbeitsgruppen oft gemeinsam zum Einsatz. Verstärkung bekommen sie dabei verlässlich von nur spontan helfenden Mitglieder. Alle gemeinsam sorgen so Hand in Hand für einen reibungslosen Ablauf. Die Leidenschaft für Live-Musik verbindet hier die unterschiedlichsten Menschen bei Ihrer Freude am gemeinsamen Kultur-Schaffen. Den Teamgeist, der auch Neuzugänge jederzeit offen aufnimmt, kann man gerne miterleben.

Die Verantwortlichen, auch Vorstand genannt

Hartmut Lenz – 1. Vorsitzender

genannt „Hamme“, war 1980 Initiator und Mitbegründer des Jazzclub Armer Konrad. Er steht dem Verein als Vorstand seitdem ununterbrochen vor, ist Ideengeber, Weichensteller, Organisator. Als strategischer Planer fährt er zur Höchstform auf, je komplexer die Herausforderung ist. Er selbst steht nicht gerne auf der Bühne. Seine Motivation beschränkt sich nicht nur auf die Gesamtorganisation. Als Vorarbeiter ist er bei Großveranstaltungen immer der Erste auf dem Platz. Er packt mit an, motiviert und rekrutiert ganz pragmatisch Ressourcen, wo sie gebraucht werden.

Luz Weber – 2. Vorsitzender und Programmplaner Jazz

Kunst und Kultur – vor allem die Musik mit all ihren Facetten – sind für Luz Weber ein wesentliches Lebenselixier. Seit 2011 gestaltet er mit Begeisterung das Jazzprogramm des JAK. Für ihn ist der JAK-Keller ein emotionaler Resonanzraum, in dem nicht nur die musikalischen Schwingungen zwischen Band und Publikum unmittelbar erlebbar werden. Versiert im Stellen von Förderanträgen bei diversen Ministerien pflegt er als Netzwerker auch gute Kontakte zur Musikhochschule Stuttgart und legt besonderen Wert auf die Förderung junger Nachwuchsmusiker.

Klaus Rühle – Finanzen und Mitglieder

Als Meister der Zahlen ist er seit 2003 zuständig für die Finanzen des JAK. Neben einer wohlgeordneten Sammlung an Ordnern voller Gagenauszahlungen, Quittungen und Belegen, Abrechnungen für Künstlersozialabgaben, Gema-Beiträgen, Versicherungen, Fördermittelabrechnungen und den abendlichen Kassenabschlüssen am Tresen verwaltet er die Mitgliederstatistik des JAK und begrüßt herzlich alle Neuzugänge mit ihrer Clubkarte.

Boris Hartmann – Programmplanung Blues, Rock, Folk und mehr…

Selbst aktiver Musiker als Saxophonist bei Dr. Mablues wählt Boris für seine Konzerte aus der Bandbreite zwischen Blues, Rock, Folk und Indie alles, was sein Interesse weckt und seinem Anspruch an Qualität standhält. Er übernahm 2020 mit eigener Handschrift diesen Programmbereich von seinem Vorgänger Hans-Jörg Maier nach dessen 40-jähriger, prägender Schaffenszeit.

Reinhold Brühl – Kellermeister

Ohne ihn läuft nichts – erst recht kein Bier. Reinhold sorgt dafür, dass im JAK niemand auf dem Trockenen sitzen muss und wählt neben lokalen Tropfen auch sorgfältig den jeweiligen „Wein des Monats“ aus. Darüber hinaus wacht er über sämtliche Vorräte im Kühl- und Gefrierschrank und kümmert sich um den Nachschub für alle erforderlichen Hygiene-Maßnahmen.

Elke Strauß – Öffentlichkeitsarbeit

Sie textet für das Programmheft, die Website, das Gelbe Blättle, verfasst den Newsletter und protokolliert dazu seit 2013 das Wesentliche aus den Vorstandssitzungen. Ergänzt wird das Team Öffentlichkeitsarbeit durch Johanna Ziwich in Lektorat und Presseverteiler, Friederike Keck und Renate Engelhorn posten aktuelles auf Instagram und facebook.

Alex Schlesinger – Personalbeauftragter

Alex organisiert und motiviert die rund 70 ehrenamtlich Aktiven, teilt die Konzerte den Arbeitsgruppen zu, sondiert den Personalbedarf bei Sonder- und Großveranstaltungen, nimmt Neuzugänge in seine Obhut und bindet sie, ganz nach deren individuellen Wünschen und Möglichkeiten, optimal in das Clubgefüge ein.

Ralph Keck – Licht- und Tontechnik

Er kümmert sich nicht erst beim Konzert um den richtigen Ton, sondern empfängt die auch Musiker, meist so gegen 17 Uhr, zum ersten Soundcheck. Wie nebenbei setzt er zudem die Musiker während der Konzerte auf der Bühne stimmungsvoll ins rechte Licht. Unterstützt und Vertreten wird Ralph dabei regelmäßig durch Cornelius Dürring.